Kultur im DialogWeiterbildung für Kunst- und Kulturvermittlung

Kunst- und Kulturvermittlung

Kulturelle Bildung in einer demokratisch geprägten Gesellschaft bedeutet Vermittlung zwischen unterschiedlichen Sichtweisen, Standpunkten und Werten.

Kunst- und Kulturobjekte eignen sich in besonderer Weise, um durch gemeinsame Betrachtung die unterschiedlichen Denkmuster oder Bezugsysteme aller Beteiligten zu bestimmen und zu reflektieren.

Museen und Ausstellungen sind Verhandlungs- und Handlungsräume des gesellschaftlichen Miteinanders. Eine dialogische Kulturvermittlung fördert das wechselseitige Verständnis und ermöglicht Erkenntnis.

Weitere Informationen

Weiterbildung

Was passiert in einer Vermittlungssituation? Wie laufen Bildungsprozesse ab? Gibt es Qualitätsmerkmale von Kulturvermittlung und was sollten Kulturvermittler_innen können? Was motiviert Besucher_innen?

Wir führen aktuelle Analysen der Lehr- und Lernforschung mit theoretischen Impulsen und Methoden der Cultural und Visual Studies zusammen.

Leitlinien unserer Workshops, Seminare und Fortbildungen für eine dialogische Praxis in der Kunstvermittlung und kulturellen Bildung sind disziplinüber-
greifend entwickelte Paradigmen wie der soziale Konstruktivismus, die Selbstbestimmungstheorie nach Deci&Ryan und die wertschätzende Gesprächsführungstechnik des Neo-Sokratischen Dialogs.

Weitere Informationen

Beratung

Kann eine dialogisch praktizierte Kunst- und Kulturvermittlung unsere Gesellschaft verändern? Welchen Einfluss haben Kommunikationsformen, Raumerfahrungen, Arbeits- und Personalstrukturen auf den Arbeitsalltag?

Zwischen Utopie und Praxis bieten wir fachlichen Austausch zu vielen Fragen der personellen Vermittlung und helfen Lösungen zu finden für Herausforderungen des Arbeitsalltags in Museen und kulturellen Institutionen.

Wir beraten zu vielen Formaten der personalen Vermittlung: Führung, Kunstgespräche, Besucherdialoge, Besucherdienste und partizipatorische Projekte.

Weitere Informationen